Hallo zusammen,

ich bin Sofie, die Gewinnerin des Kreativstipendiums. Auf dieser Seite werde ich innerhalb der nächsten Monate regelmäßig über meinen High School Aufenthalt in den USA berichten.

Viel Spaß beim Lesen und viele Grüße aus Kalifornien ;-)

Eure Sofie

 

 

Mein Auslandsbericht aus den USA, Februar 2013

Mein Abenteuer USA hat bereits 2012 begonnen. Nachdem Kolumbus Sprachreisen mich angenommen hatte kam der organisatorische Teil des High School Jahres auf mich zu. Einige Wochen vor der Abreise habe ich dann meinen Bundesstaat erfahren: Kalifornien- ” The Golden State!”

Als ich endlich den Reisepass mit meinem Visum in meinen Haenden gehalten hatte wurde es mir bewusst, in einer Woche geht es los! Vor meinem Abflug hatte ich eine tolle Abschiedsparty gemeinsam mit anderen Freunden, die auch zur selben Zeit eine High School im Ausland besuchen. Es war ein komisches Gefuehl sich von all den Freunden und Familie fuer ein halbes Jahr zu verabschieden.Am 24 Januar, einen Tag vor meinem Abflug war mein Koffer gepackt und ich war wirklich aufgeregt wie alles werden wuerde .Nachdem meine Familie mich dann am naechsten Tag zum Flughhafen gebracht hatte, war ich zwar einerseits traurig aber ich freute mich schon dem kalten Wetter zu entkommen und das warme, sonnige Kalifornien zu sehen!

Mein Flug ist schnell vorbei gegangen, ein netter Amerikaner hatte sich den ganzen Flug mit mir unterhalten und es war wirklich spannend etwas ueber meine zukuenftige Heimat zu lernen. Bereits waehrend meiner Reise merkte ich wie hilfsbereit Amerikaner sind, es war kein Problem die richtigen Schalter beim Umsteigen zu finden, da immer jemand die Antwort wusste und mir gerne weiterhelfen wollte.

Angekommen in meinem neuen Zimmer merkte ich wie muede ich war. Die ersten drei Tage war es noch schwierig mit der Zeitumstellung, Kalifornien ist 9 h hinter Deutschland, aber inzwischen ist es kein Problem mehr.

Gleich an meinem ersten Wochenende in den USA fuhren wir nach Los Angeles. Los Angeles ist ca. 2h von Coachella Valley entfernt. Ich habe Santa Monica, Venice Beach, das Space Shuttle Museum, Beverly Hills, den Walk of Fame und Hollywood gesehen! Alles war so unglaublich spannend! Der Strand hat mir besonders gut gefallen, und es war wirklich toll, alles einmal mit den eigenen Augen zu sehen was man bereits aus Filmen kannte!

 

Mein erster Schultag war 4 Tage nach meiner Ankunft. Die Schule hat mir sofort gefallen! Mein Counselor hat hat mir das Schulsystem erklaert und mich dann gefragt welche Faecher ich gerne belegen moechte. Als amerkanischer Schueler muss man Mathe, Englisch und Geschichte belegen. Mein Stundenplan ist: Biology, English, Algebra 2, French ( das hat mich besonders gefreut, dass ich sogar franzoesisch belegen kann) World History und Dance. Als ich mich in den jeweiligen Klassen vorstellte, stellte mir jeder sofort Fragen, z.B wie es mir bisher gefaellt, warum ich ein High School Year mache oder die Unterschiede zwischen Deutschland und den USA. Ich fuehlte mich von Anfang an sehr willkommen! Die Leherer sind hier auf jeden Fall viel lustiger und lockerer als in Deutschland. Die Klassen sind allerdings groesser als an meiner deutschen Schule. Hier benutzen Lehrer viel mehr Medien im Unterricht. Ich habe mich am Anfang zwar immer verlaufen, da meine Schule 3.000 Schueler hat, aber zum Glueck hat sich immer jemand gefunden der mir den Weg erklaert und oft haben meine Freunde mich zum Klassenzimmer gebracht. Das ist einer der groessten Unterscheide zu Deutschland, alle sind hier so hilfsbereit und freundlich!

Es ist leichter als ich gedacht habe Freunde zu finden, ich wurde bereits zu Freunden eingeladen und deren Familien haben sich immer ganz lieb um mich gesorgt und extra amerikanisch oder mexikanisch, hier leben viele Hispanics, gekocht. Das mexikanische Essen ist so lecker und Fastfood natuerlich auch! Das Klima hier unterscheidet sich extrem, bisher hat es einmal geregnet und jeden Tag scheint die Sonne! Wir haben immer um die 20 bis 30 Grad. :-)

Meine Kontaktperson und ihre Gastkinder haben mich letztes Wochenende mit nach San Diego genommen. Ich habe schon beschlossen, da ziehe ich hin! Die Stadt ist so schoen, wir sind auch nach San Diego Old Town gefahren, da gibt es viele traditionelle mexikanische Restaurants und Laeden. Die Malls haben wir natuerlich auch besucht, Kleidung ist hier billiger und ich habe schon viel gekauft.

Insgesamt habe ich hier echt eine tolle, erlebnissreiche Zeit und bin ueberascht wie schnell die Wochen umgehen.

Liebe Grüße aus Kalifornien!

Sofie